Das Vergessen in der Geschichte

Der Geschichtstalk No. 20 vom 5. Mai 2022

Wer vom Vergessen spricht, kann vom Erinnern nicht schweigen. Beides gehört zusammen, beides sind Dreh- und Angelpunkte sowohl der Geschichtswissenschaft als auch der Geschichtspolitik. Aber wie steht es dabei um die jeweiligen Motive, Praktiken und Mechanismen? Wovon lässt sich auch für die Geschichte sagen, das könne man getrost vergessen? Wer entscheidet überhaupt, was dem Vergessen anheimfallen darf, soll oder gar muss?

„Das Vergessen in der Geschichte“ weiterlesen

Die Flucht des Königs. Die Nacht, in der alles begann?

Der Geschichtstalk No. 19 vom 16. Dezember 2021

Wie im letzten Jahr 2020 haben wir in der späten Adventszeit gemeinsam und versponnen etwas erzählt und sind wieder dem Ansatz der Kontrafaktischen Geschichte gefolgt.
Es ging dabei um eine besondere, dramatische Geschichte einer Nacht, und zwar der vom 20. auf den 21. Juni 1791, soweit sie verbürgt und dicht beschrieben ist und soweit sie sich hätte auch ganz anders zutragen können.
 
Unser Thema war: “Die Flucht des Königs. Die Nacht, in der alles begann?”
Der Horizont dieser Nacht mit ihrer dramatischen Flucht der Königsfamilie ist die Radikalisierung der französischen Revolution und die Globalisierung ihrer Effekte – bis hin zum Wiener Kongress, es geht um welthistorische Dimensionen.
 

„Die Flucht des Königs. Die Nacht, in der alles begann?“ weiterlesen

Kontrakfaktisches Geschichtsdenken zur deutschen Reichsgründung 1870/71

Der Geschichtstalk No. 15 vom 7. Dezember 2020

Was wäre gewesen, wenn die französische Armee Anfang September 1870 die Schlacht von Sedan gewonnen hätte und im Anschluss bis an den Rhein marschiert wäre, um auf dem Kölner Dom die Trikolore zu hissen? Hätte es die deutsche Reichsgründung noch gegeben? Wie hätten die anderen europäischen Mächte darauf reagiert? Und welche Folgen hätte das nicht nur für Deutschland, sondern für Europa oder gar die Weltgeschichte insgesamt haben können?

„Kontrakfaktisches Geschichtsdenken zur deutschen Reichsgründung 1870/71“ weiterlesen

Von Äpfeln und Birnen. Wie weit trägt die historische Analogie? #GTS7000

Sendung No. 14 vom 9. November 2020

Die Veranstaltung hat via ZOOM.com stattgefunden, der Teilnahmelink wurde über alle Netzwerke geteilt, jede*r war zur Einwahl und Livetteilnahme eingeladen. 25 Personen haben davon Gebrauch gebracht, im Chat Fragen gepostet oder sich von der Redaktion auch persönlich einschalten lassen. Das Video wurde zusätzlich via Facebook live gestreamt und wird jetzt via Wissenschaftsportal L.I.S.A. und YouTube zur Verfügung gestellt.

„Von Äpfeln und Birnen. Wie weit trägt die historische Analogie? #GTS7000“ weiterlesen

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search