Geschichtswissenschaft und Geschichtsjournalismus

Sendung No. 17 vom 4. Oktober 2021

Das Verhältnis zwischen Geschichtswissenschaft und Geschichtsjournalismus ist ein altes. Mit der institutionellen Ausbildung beider Systeme im 19. Jahrhundert entstand auch eine Beziehung, die sich im Spannungsfeld von Arbeitsteilung, Deutungskonkurrenz und Grenzgängertum herausbildete. Nicht selten waren Geschichtsjournalisten die besser schreibenden Geschichtswissenschaftler oder umgekehrt Geschichtswissenschaftler die besser informierten Geschichtsjournalisten. „Geschichtswissenschaft und Geschichtsjournalismus“ weiterlesen

VHD-Resolution 2018 – Gespaltene Wissenschaft? Eine Bilanz

 

Sendung No. 9 vom 10. Januar 2019

Auf dem letzten Historikertag in Münster wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung des deutschen Historikerverbandes (VHD) eine politische Resolution beschlossen, die seitdem zu einer ausserordentlich kontroversen Debatte geführt hat.

„VHD-Resolution 2018 – Gespaltene Wissenschaft? Eine Bilanz“ weiterlesen

Sie wollen unsere neueste Sendung sehen?

Wo Sie den 6. Geschichtstalk “Mehr Gegenwart als Geschichte? Historischer Roman revisited” ansehen können, erfahren Sie hier.

Leider konnten wir Ihnen aufgrund von Tonproblemen am 7. Juni keinen Livestream anbieten. Die Aufzeichnung der Sendung ist hier zu sehen:

Um die Sendung im Vollbild anzusehen, müssen Sie auf YouTube das Symbol mit den vier Pfeilen rechts unten im Bild anklicken. Oder sehen Sie die Sendung auf L.I.S.A. an, dem Wissenschaftsportal der Gerda-Henkel-Stiftung.

Der Geschichtstalk im Super7000 diskutierte am Donnerstag, den 7. Juni 2018, ab 20 Uhr unter dem Titel „Mehr Gegenwart als Geschichte? Historischer Roman revisited“ über historische Romane am Beispiel von Ken Folletts Buch „Das Fundament der Ewigkeit“.

Es diskutierten Dr. Miriam Rürup vom Institut für die Geschichte der deutschen Juden in Hamburg, Prof. Eva Schlotheuber und Prof. Achim Landwehr von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zusammen mit Moderator Georgios Chatzoudis. Die Ausgangspositionen der Studiogäste finden Sie hier.

Bitte nehmen Sie sich nach dem Ansehen der Sendung 5 Minuten Zeit, um unseren anonymen Fragebogen auszufüllen, auch wenn Sie das bereits nach einer früheren Sendung gemacht haben. Sie tragen damit zur Evaluation des Projekts bei.

Ausgangspositionen zur Sendung 6

Sendung 6: Mehr Gegenwart als Geschichte? Historischer Roman revisited

Moderator Georgios Chatzoudis diskutiert am 7. Juni 2018, ab 20 Uhr live mit Achim Landwehr, Eva Schlotheuber und Miriam Rürup, und wenn Sie mögen auch mit Ihnen! Es geht am Beispiel von Ken Folletts “Das Fundament der Ewigkeit” (2017) um historische Romane.

Wir bemühen uns, ein paar Tage vor jeder Sendung die Ausgangspositionen der Teilnehmer_innen zu präsentieren. Diese sollen kurz und zugespitzt sein und die Diskussion ermöglichen. „Ausgangspositionen zur Sendung 6“ weiterlesen

Ein besinnlicher Geschichtstalk

Rückblick auf die Social-Media-Diskussion zur 3. Sendung #gts7000

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Der dritte Geschichtstalk sollte irgendwie besinnlich werden, aber keinesfalls mit Luther zu tun haben. Also los:

Für unsere dritte Sendung „Ein besinnlicher Geschichtstalk“ weiterlesen