Ein besinnlicher Geschichtstalk

Rückblick auf die Social-Media-Diskussion zur 3. Sendung #gts7000

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Der dritte Geschichtstalk sollte irgendwie besinnlich werden, aber keinesfalls mit Luther zu tun haben. Also los:

Für unsere dritte Sendung „Ein besinnlicher Geschichtstalk“ weiterlesen

Ausgangspositionen zur Sendung 3

Sendung 3: Alles eine Sache des Glaubens? Gewissheiten historisch

Teilnehmer_innen: Antje Flüchter, Eva Schlotheuber, Martin Zimmermann

Moderator Georgios Chatzoudis fragt:

Was wissen wir über den Islam? Was glauben wir zu wissen?

Wir bemühen uns, ein paar Tage vor jeder Sendung die Ausgangspositionen der Teilnehmer_innen zu präsentieren. Diese sollen kurz und zugespitzt sein und die Diskussion ermöglichen. „Ausgangspositionen zur Sendung 3“ weiterlesen

Der Raum des Glaubens in der modernen Gesellschaft

Von Eva Schlotheuber

Eva SchlotheuberIn der modernen Gesellschaft ist der Glaube keine nennenswerte Größe mehr, daran hat auch das lange Lutherjahr nichts geändert. Für die jungen Semester an den Universitäten ist der christliche Glaube überwiegend ein Buch mit sieben Siegeln, ein überbewertetes Thema, dessen gesellschaftsformende und geschichtsmächtige Wirkungen eher irritieren, jedenfalls Vergangenheit sind.

Aus dieser Perspektive betrachtet ist es natürlich nicht einfach, die Bedeutung von Religion und Glaubensüberzeugungen als Lebensorientierung bei anderen tiefergehend zu verstehen oder aufzugreifen. „Der Raum des Glaubens in der modernen Gesellschaft“ weiterlesen

Was wissen wir über den Islam? Was glauben wir zu wissen?

Die 3. Sendung „Der Geschichtstalk im Super7000“ am 14. Dezember 2017 trägt den Titel „Alles eine Sache des Glaubens? Gewissheiten historisch“

Minderheiten, das sind Menschen, die uns fremd sind, die uns unangenehm sind, die uns Angst machen, die wir ablehnen oder gar hassen. Ihre Ausgrenzung ist fester Bestandteil der Geschichte. Grundlage solcher Abwehrreaktionen sind Vorstellungen über das Andere, die nicht nur auf konkreten Erfahrungen, sondern vor allem auf Erzählungen basieren. Welche Rolle spielt dabei Geschichte? Welche Rolle spielen historische Gewissheiten über die Anderen? Gibt es überhaupt historische Gewissheiten, wenn wir davon ausgehen, dass jede Generation die Gewissheiten der vorangegangenen hinterfragt und nicht selten sogar umstülpt? Und macht es Sinn, Kollektiven so etwas wie einen dauerhaften Charakter zuzuschreiben, wenn historische Erfahrung lehrt, dass Identitäten einem ständigen Wandel unterliegen? „Was wissen wir über den Islam? Was glauben wir zu wissen?“ weiterlesen

Gegen den Mangel an vielstimmigen Erzählungen

In der Premierensendung des Geschichtstalks im Super7000 ging es um Geschichtslosigkeit und Entpolitisierung des vergangenen Bundestagswahlkampfs. Ich habe die Diskussion so verstanden, dass multiperspektivische Geschichten erzählt werden sollten, um Abhilfe zu schaffen.

Um verschiedene Perspektiven zu gewinnen, haben wir unser #gts7000-Projekt ja überhaupt erst so stark auf Soziale Medien ausgerichtet. „Gegen den Mangel an vielstimmigen Erzählungen“ weiterlesen

Was ich beim Geschichtstalk gelernt habe

Rund um die Premiere des Geschichtstalks herrschten Aufregung und Durcheinander im Super7000. Wie es in einem improvisierten Fernsehstudio voller Historiker_innen wirklich zugeht, wenn Funken sprühen und ein groß angekündigter Livestream bevorsteht, das soll jedoch ein andermal erzählt werden. Heute geht es mir um die Argumente, die in der Talkrunde aufeinander prallten, und denen ich während der Livesendung kaum folgen konnte. Die meisten haben wahrscheinlich nicht einmal gemerkt, dass da Argumente aufeinander prallten, so einig wollten sich die Talker_innen vor der Kamera sein. „Was ich beim Geschichtstalk gelernt habe“ weiterlesen

Ausgangspositionen zur Sendung 1

Eva Schlotheuber, Antje Flüchter und Marko Demantowsky skizzieren ihre Sicht auf das Thema

Sendung 1:
Wahlkämpfe als Geschichtskämpfe. Politik historisch

Teilnehmer_innen: Marko Demantowsky, Antje Flüchter, Eva Schlotheuber
Moderation: Georgios Chatzoudis

Wir bemühen uns, ein paar Tage vor jeder Sendung die Ausgangspositionen der Teilnehmer_innen zu präsentieren. Diese sollen kurz und zugespitzt sein und die Diskussion ermöglichen.

„Ausgangspositionen zur Sendung 1“ weiterlesen