Was wissen wir über den Islam? Was glauben wir zu wissen?

Die 3. Sendung „Der Geschichtstalk im Super7000“ am 14. Dezember 2017 trägt den Titel „Alles eine Sache des Glaubens? Gewissheiten historisch“

Minderheiten, das sind Menschen, die uns fremd sind, die uns unangenehm sind, die uns Angst machen, die wir ablehnen oder gar hassen. Ihre Ausgrenzung ist fester Bestandteil der Geschichte. Grundlage solcher Abwehrreaktionen sind Vorstellungen über das Andere, die nicht nur auf konkreten Erfahrungen, sondern vor allem auf Erzählungen basieren. Welche Rolle spielt dabei Geschichte? Welche Rolle spielen historische Gewissheiten über die Anderen? Gibt es überhaupt historische Gewissheiten, wenn wir davon ausgehen, dass jede Generation die Gewissheiten der vorangegangenen hinterfragt und nicht selten sogar umstülpt? Und macht es Sinn, Kollektiven so etwas wie einen dauerhaften Charakter zuzuschreiben, wenn historische Erfahrung lehrt, dass Identitäten einem ständigen Wandel unterliegen? „Was wissen wir über den Islam? Was glauben wir zu wissen?“ weiterlesen